NVS Logo

Magische Räume

/ Stuttgart / Theaterhaus / Südseite-P1

Im Livestream von Musik der Jahrhunderte

Juliana Hodkinson: My Jewellery Box
Nach Texten aus Ursula Andkjær Olsens Gedichtband Mit smykkeskrin (2020) UA
(In englischer Übersetzung)

Neue Vocalsolisten
Johanna Vargas, Sopran / Susanne Leitz-Lorey, Sopran / Truike van
der Poel, Mezzosopran / Martin Nagy, Tenor / Guillermo Anzorena,
Bariton / Andreas Fischer, Bass

Ursula Andkjær Olsen (Stimme vom Band)
Digitale Realisation: NTV (Niklas Berlec, Tobias Hönow und Valentin Alisch)

Ursula Andkjær Olsen Gedichte über den weiblichen Körper offenbaren den biologischen und emotionalen Kreislauf des Lebens. Sie lassen uns spüren, dass unser Körper Teil eines größeren Ganzen ist, dass wir auf fast mythische Weise Teil des Kosmos sind und in einer Form des Austauschs mit anderen Menschen verbunden sind.

In ihrer vokalen Dramaturgie geht Juliana Hodkinson von der kompositorischen und sehr polyphonen Herangehensweise der Dichterin aus. Auf der kompositorischen und räumliche Ebene verdichtet Juliana Hodkinson dies zu einer Hyperpolyphonie, in der sie singuläre und kollektive Körper erweitert und kollabieren lässt. Dabei kreisen die Live-Stimmen der Neuen Vocalsolisten um die aufgenommene Stimme der Dichterin.

Auf der Ebene der elektroakustischen Bearbeitung erforscht die Komponistin das Phänomen der Verkörperung, Entkörperung und Wiederverkörperung. Sie kanalisiert die weibliche Körpererfahrung und dramatisiert sie in Bezug auf Familie, Heim und Umgebung, auf das Selbst, auf Andere und auf die Menschheit. Themen der Gesellschaft, des Geschlechts, des Körpers, der Politik und der Ökonomie werden in Form von expliziten und abstrakten emotionalen und affektiven Beziehungen zum Ausdruck gebracht. Dafür setzt Juliana Hodkinson die Zuhörer*innen einer multiperspektivischen, asymmetrischen aber auch halb-immersiven Hörsituation aus.

Weitere Informationen zur Aufführung und zum Ticketing voraussichtlich Anfang Juni 2021.

Produktion Musik der Jahrhunderte

Gefördert von:

Logo-Kombi Musikfonds

zurück / go back

Top