NVS Logo

SCHWARM – Südseite nachts extended

/ Stuttgart / Theaterhaus / T3

Alberto Posadas: Poética del camino
für sechs Stimmen und zehn Instrumente
Kompositionsauftrag des ensemble recherche, der Neuen Vocalsolisten und des WDR
finanziert durch die Ernst von Siemens Musikstiftung
uraufgeführt am 25. April bei den Wittener Tagen für neue Kammermusik 2020

I – Tan callando
II – Fremd bin ich eingezogen
III – Jeder Strom, Jedes Leiden
IV – Die Hunde, die Ketten
V – Todo pasa
VI – Such’ ich des Wildes Tritt
VII – … ist Alles zerflossen

Neue Vocalsolisten
ensemble recherche
Markus Schwind, Trompete
Andrew Digby, Posaune

Dauer: ca. 70 Minuten 

Ausgewählte Texte von Antonio Machado, Jorge Manrique, Wilhelm Müller und Hermann Hesse bilden die Grundlage für den abendfüllenden Zyklus von Alberto Posadas. Der Weg als poetisches Subjekt, als Metapher und Sinnbild des Werdens, der Vergänglichkeit und des Todes. In seinem neu komponierten Zyklus stellt der spanische Komponist Verbindungen zwischen Text, instrumental und vokaler Musik, sowie räumlichem Setting her.

Eintritt
12,- Euro / erm. 8,-
6,- (Schüler/Studenten)

Festivalpass für alle Südseiten vom 30. April bis 18. Mai 2020
50,- Euro / erm. 33,- Euro

Der Verkauf der Pässe endet am 29.4.2020!

Karten (VVK und Abendkasse)
Theaterhaus Stuttgart
Telefon 0711 40 20 720
mail tickets@theaterhaus.com

zurück / go back

Top