NVS Logo

Darmstädter Ferienkurse

/ Darmstadt /

VOICE AFFAIRS
Ein Projekt von und mit 12 arabischen Künstler*innen, die in der experimentellen Musikszene Libanons verortet sind.

Composer/Performer
Aya Metwalli, Cynthia Zaven, Dániel Péter Biró, Jacqueline George, Jad Atoui, Manolis Manousakis, Raed Yassin, Samir Odeh-Tamimi, Youmna Saba und Zaid Jabri

Film
Michel Tabet und Panos Aprahamian

Interpreten
Neue Vocalsolisten

Mit freundlicher Unterstützung durch „Klangwert"
Aventis Foundation Ensemble-Förderung

Logo Aventis Foundation

VOICE AFFAIRS verbindet die Neuen Vocalsolisten mit arabischen Künstler*innen. So entstehen künstlerische Grenzüberschreitungen, in denen die zeitgenössische europäische Kunst-Musik durch die Diversität der experimentellen Musikszene Libanons infiziert wird. 

VOICE AFFAIRS fokussiert auf Beirut und den Libanon als einen brisanten wie schöpferischen Ort und Sinnbild für die Vernetzung der arabischen Welt mit Europa und der weltweiten Diaspora. Geprägt von unterschiedlichsten und widersprüchlichen Einflüssen verfügt der Libanon über eine vielseitige Kunst-Szene, die in den ganzen Nahen Osten hinein ausstrahlt und mit europäischen Szenen in regem Austausch steht. Die dortige Musikszene ist geprägt von einer großen Vielfalt an traditioneller, experimenteller und Elektronischer Musik, Jazz, Post-Rock, Avant-Pop, Sound Art und Improvisation. Wie in allen Musikkulturen des Mittelmeerraums spielt die Stimme eine zentrale Rolle.

zurück / go back

Top